Frankfurt hat Platz!

Obdachlosigkeit ist politisches Versagen. Jeder Mensch hat das Recht auf eine eigene Wohnung! Das Bündnis Frankfurt hat Platz setzt sich dafür ein, dass allen geflüchteten und obdachlosen Menschen eine eigene Wohnung zur Verfügung gestellt wird.

Massenunterkünfte sind menschenunwürdig. Sie sind eine Qual für die direkt betroffenen Menschen und sie sind während der Corona Pandemie für alle gefährlich.

Die Stadtverordneten-Versammlung soll diese skandalösen Zustände beenden. Sie soll beschließen, dass für alle geflüchteten und obdachlosen Menschen eine eigene Wohnung zur Verfügung gestellt wird.

Stadtverordnetenversammlung 28.1.2021 16Uhr Stadtwerke /Mainarcaden
Treffpunkt 14.30 Uhr Hauptwache
Kundgebung an der Notunterkunft Eschersheimer Tor
Demonstration zur Kurt schumacher straße 8 zur Stadtverordnetenversammlung

Seebrücke Frankfurt, Initiative Zukunft Bockenheim e. V., Stadt für Alle, Wem gehört die ABG, Initiative Social Hub, Offenes Haus der Kulturen

 

Zurück