Die Mietentscheidung

Diskussionsveranstaltung im Festsaal und online

 

Mit dem Mietentscheid Frankfurt hat ein großes Bündnis aus mittlerweile mehr als 45 Organisationen bereits vor vier Jahren konkrete Forderungen für mehr geförderten Wohnraum vorgelegt. Obwohl 2018 innerhalb von nur vier Monaten 25.000 Frankfurter*innen die Forderungen unterschrieben haben, verhindert die Stadt die direktdemokratische Abstimmung seitdem mit einem aufwendigen Rechtsverfahren. Im März 2022 gibt es eine Verhandlung und damit absehbar eine gerichtliche Entscheidung, ob der Bürger*innenentscheid noch länger verwehrt bleiben darf.

Aber was sind noch mal die Forderungen des Mietentscheids? Was hat das Bürger*innenbegehren bis jetzt erreicht? Welchen Ausgang des Gerichtsprozesses erwarten wir und wie geht es danach weiter?"

"Zur Diskussion sind Besucher:innen im Festsaal des Offenen Hauses der Kulturen herzlich eingeladen. Es gilt die 2G+ Regel und der Einlass beginnt 17:30 Uhr, Veranstaltungsbeginn ist pünktlich 18 Uhr. Die Diskussion kann außerdem live über den folgenden Stream verfolgt werden:

https://www.youtube.com/watch?v=afd9tqna-2c

Kontakt:infomietentscheid-frankfurt.de

www.mietentscheid-frankfurt.de | Facebook: https://www.facebook.com/Mietentscheid-Frankfurt-582696638773036/ | Twitter: @mietentscheid | Instagram: @mietentscheid_frankfurt"

Danke!

Zurück